Stiftungsprofessor für Projektentwicklung und –management bleibt an der TU Wien

f0f8095df5Seit Ende Februar 2015 ist es fix. Die von Dietmar Wiegand als Stiftungsprofessor für Projektentwicklung und –management seit Februar 2007 aufgebauten Forschungsinitiativen und Lehreangebote bleiben an der TU Wien erhalten. Studierende der Architektur und der Raumplanung und Vertreter der Immobilienwirtschaft hatten sich intensiv für den Forbestand eingesetzt.
Ende Februar 2015 war nach acht Jahren die Finanzierung der Professur für Projektentwicklung und –management durch die Immobilien Privatstiftung in Wien ausgelaufen. Dank an dieser Stelle noch einmal an Dr. Hampel für das großzügige Engagement der Stiftung und DI Jakoubek für die erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit, die das finanzielle Engagement ermöglicht hat. Die Finanzierung wird bis Februar 2018 nun durch die Allianz professioneller Immobilienentwickler und –manager (Alliance of professional Real Estate Developers and –managers APRE) übernommen. APRE ist ein Verein mit Sitz in Wien, gegründet insbesondere von Absolventen der Stiftungsprofessur. Die „Ehemaligen“ sind derweil u.a. bei großen international tätigen Beratungsunternehmen oder Immobilieninvestoren tätig, leiten eigene Unternehmen oder sind wieder im Wissenschaftsbetrieb tätig.
Das Anliegen der ehemaligen Studierenden – und der Unternehmen in denen Sie tätig sind – ist es auch zukünftig Studierenden den Erwerb von Kompetenzen zu ermöglichen, Kompetenzen, die für die Arbeit in der Projektentwicklung und im Projektmanagement wichtig sind. Es war für die Vereinsführung naheliegend hierfür dem bereits an der TU Wien bestehenden Lehrstuhl Finanzmittel zur Verfügung zu stellen.
Prof. Dietmar Wiegand wird nun wo die Perspektiven klar sind zusammen mit seinen Mitarbeiter/innen und den Forschungspartnern des Lehrstuhls die Forschungsaktivitäten weiter intensivieren, wie bisher auch mit sehr starkem Bezug zur Praxis der Stadt- und Immobilienentwicklung, die die Forschungsthemen liefert. Die Verstärkung des Einflusses der Forschungs- und Entwicklungsergebnisse auf die Praxis steht ganz oben auf der Agenda des Lehrstuhls.

Veröffentlicht in: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.